Allgemein

Ausschreibung J&S-Kurs 2019/20

Am 26. August 2019 fängt ein neuer J+S-Kurs an. Alle Schülerinnen und Schüler ab der 3. Klasse sind herzlich eingeladen, mit uns ein tolles Jahr zu erleben.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden altersunabhängig in zwei Stärkeklassen, in je zwei Gruppen eingeteilt. Die Gruppen trainieren in der Kollegi- sowie der Feldliturnhalle in Altdorf.

Alle weiteren Infos entnehmt ihr der Anmeldung. Wir freuen uns auf eure Anmeldung bis am 12. August 2019 und wünschen euch bis dann schöne Sommerferien!

Ein erfolgreicher Start ins neue Jahr

Altdorf 1 konnte sich in der ersten Begegnung des neuen Jahres behaupten und gewann knapp gegen Neuheim mit 4:3. Durch diesen Heimsieg konnten die Altdorfer ihren Platz im Tabellenmittelfeld verteidigen.


Den Start markierten wie gewohnt die beiden Doppelpartien. Joel und Chrigi konnten bereits nach zwei Sätzen das Herrendoppel erfolgreich für sich entscheiden. Livia und Claudia legten eine regelrechte Aufholjagt hin. Nachdem sie den ersten Satz an Neuheim abgeben mussten, konnten sie im zweiten und dritten Satz ihr Können zeigen und gewannen das Damendoppel in drei Sätzen. Somit konnte bereits in den ersten beiden Partien ein Punkt zugunsten von Altdorf 1 erzielt werden.

Im Anschluss wurden die Herreneinzel gespielt. Joel konnte mit seinem Gegner lange auf Augenhöhe mithalten. Trotzdem musste er schlussendlich den Sieg knapp an seinen Kontrahenten aus Neuheim abgeben. Jonas konnte seinem Gegner nicht gleichviel Paroli bieten und musste sich ebenfalls nach zwei Sätzen geschlagen geben. Chrigi konnte sich nach einem ersten verlorenen Satz steigern und gewann in einem regelrechten Abnützungskampf die Sätze zwei und drei.

Nun lag die Hoffnung von Altdorf auf dem Dameineinzel von Livia und dem Mixed von Claudia und Jonas. Für einen Sieg gegen Neuheim wurde noch eine erfolgreiche Partie benötigt. Livia – die Frau aus Altdorf – machte es im Dameneinzel zunächst spannend, indem sie den ersten Satz klar verlor und den zweiten Satz noch klarer gewann. Im dritten Satz fackelte sie nicht lange und entschied die Begegnung somit vorzeitig zugunsten des BC Altdorf. Zum Schluss wurde das Mixed-Doppel gespielt. Claudia und Jonas hatten gegen das eingespielte Team aus Neuheim nicht viel «Brot» und mussten sich nach zwei Sätzen geschlagen geben.

Nichtsdestotrotz konnte Altdorf 1 das Rückspiel gegen Neuheim, dank einer insgesamt guten Leistung, 4:3 für sich entscheiden.

Ausschreibung J&S-Kurs 2018/19

Am 29. August 2018 fängt ein neuer J+S-Kurs an. Alle Schülerinnen und Schüler ab der 3. Klasse sind herzlich eingeladen, mit uns ein tolles Jahr zu erleben.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden altersunabhängig in zwei Stärkeklassen, in je zwei Gruppen eingeteilt. Die Gruppen trainieren in der Kollegi- sowie der Feldliturnhalle in Altdorf.

Alle weiteren Infos entnehmt ihr der Anmeldung. Wir freuen uns auf eure Anmeldung bis am 17. August 2018 und wünschen euch bis dann schöne Sommerferien!

Neue Clubmeister erkoren

Bei schönstem Wetter – wie könnte es an einem Turnier des BCA auch anders sein – wurde heute das Clubturnier 2018 durchgeführt. Am Ende des Turniers durften Livia Tresch und Joel Gisler als Clubmeister gefeiert werden.

11 Junioren, 4 Damen und 5 Herren des BC Altdorf versammelten sich um 9 Uhr in der Turnhalle Kollegi. Nach der Ansprache des Präsidenten Joel Gisler machten sich Jung und Alt bereit für ihre Matches. Schliesslich wurde dann um 12 Uhr, nachdem bereits eine Unzahl Spiele ausgetragen waren, gemeinsam z’Mittag gegessen – unter freiem Himmel! Nach Kaffee und Kuchen ging dann trotz schönem Wetter nochmals in die Halle, wo die letzten Spiele ausgetragen wurden. Bei den Junioren schaffte es Elia Truttmann zuoberst aufs Podest, mit Ben Wild auf dem 2. Rang und Julia Gisler mit Bronze. Clubmeisterin 2018 wurde abermals Livia Tresch und bei den Herren ging der Sieg an Joel Gisler.

Knappe Niederlage des BC Altdorf 2

Am vergangenen Samstag machte sich die 2. Mannschaft des BC Altdorf wieder auf Punktejagd und dies zum ersten Mal in dieser Saison in Originalbesetzung. Leider blieb den Urnern das Wettkampfglück auch in dieser Partie verwehrt. Trotz sehr guter und kämpferischer Leistung verlor die Seniorentruppe des BC Altdorf ihre zweitletzte Saisonbegegnung mit 3:4 gegen den BC Buchrain 2. Wenigstens ein Punkt für die Moral.

Mit etwas Verspätung startete der BC Altdorf 2 mit drei Einzelpartien in das Interclub Match gegen die Luzerner. Ivo Tresch begann sehr konzentriert und war nahe daran, den ersten Satz für sich zu entscheiden; leider musste er diesen doch in der Verlängerung mit 21:23 abgeben. Trotz guter Leistung im zweiten Durchgang, musste er schliesslich aber nach zwei Sätzen als Verlierer vom Platz. Toni “Raffa” Baumann – diesmal als Nummer 2 gesetzt – zeigte wie gewohnt eine sehr kämpferische Leistung. Leider vermochte er aber dem Gegner nicht ganz Paroli zu bieten und musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Im Dameneinzel hingegen, setzte sich Regula Brand dank einer abgebrühten Leistung souverän in zwei Durchgängen durch und sicherte dem BCA den ersten Sieg. Mit den beiden Doppelpartien ging es dann weiter. Das Damenteam Karin Tresch / Regula Brand zeigte in einer ausgeglichenen Partie eine gute Leistung. Das Wettkampfglück stand aber nicht auf ihrer Seite, und so mussten sie sowohl den ersten Durchgang (in der Verlängerung) als auch den zweiten Durchgang (mit 19:21) abgeben. Auch das Herrengespann Ivo Tresch / Kilian Jauch sah sich einer ausgeglichenen Begegnung ausgesetzt. Die Urner verloren den ersten Durchgang aufgrund einiger Eigenfehler zu viel, setzten dann jedoch “einen drauf” und bezwangen ihre Widersacher im zweiten Durchgang in der Verlängerung. Im hart umkämpften – ja fast dramatischen – dritten Satz lag das Urner Doppel bereits deutlich zurück, bevor es zum Schlussspurt ansetzte und die “Belle” mit 24:22 zu gewinnen vermochte. Ein Punkt war im Trockenen. Markus Schuler liess sich von den guten Leistungen anstecken und brachte mit seinem Schlagrepertoire seinen Gegner zum Verzweifeln. Mit einer souveränen Leistung wies er seinen Widersacher nach zwei Sätzen in die Schranken. Das abschliessende Mixed-Doppel war dann schliesslich ein würdiger Abschluss dieser Umkämpften Partie; leider nicht mit dem gewünschten Resultat. Das Team Karin Tresch / Kilian Jauch kämpfte sich nach verlorenem ersten Durchgang eindrücklich zurück und gewann Satz zwei in der Verlängerung. Im Entscheidungssatz unterliefen dem BCA-Team jedoch zu viele Eigenfehler; und verloren war das Spiel.

Nach dieser unglücklichen Niederlage machen sich die Senioren am nächsten Samstag, 24. März, nochmals (nach Neuheim) auf, um sich anständig aus der dritten Liga zu verabschieden.

Schulsportmeisterschaft

An der Urner Schulsportmeisterschaft im Feldli haben 48 Teilnehmerinnen und Teilnehmer um Punkte gekämpft.

Am Schweizerischen Schulsporttag in Lausanne vertreten Bianca Gnos, Julia Gisler, Elia Truttmann und Ben Wild den Kanton Uri!

Altdorfer Nachwuchs erfolgreich in Zug

15 Juniorinnen und Junioren aus Altdorf nahmen an den 40. Zuger Kantonalen Junioren-Meisterschaften teil. Die Urner Nachwuchsabteilung konnte trotz sehr hohem Niveau einige Matches ins Trockene bringen, und Lara Ziegler belegte mit Sidney Bellumat im DD U19/U17 gar den 1. Rang. 

Pünktlich um 9 Uhr starteten die ersten Matches in der Sporthalle Herti in der Stadt Zug. Den beiden Altdorfer Herrendoppel-Teams gelang der Einstige ins Turnier leider nicht, sodass sie in der letzten Runde aufeinander trafen, wo Elia Truttmann/Ben Wild gegen Nino Arndt/Sven Werner das Spiel gewinnen konnten. Währenddessen massen sich die Damen im Einzel und lieferten spannende Matches ab, doch leider wollte keiner Altorferin der Coup gelingen.

Am Nachmittag kämpften dann die Jungs in den Einzel-Kategorien und die Damen im Team um den Sieg. Die Herren hatten zu Beginn auch etwas Mühe, konnten aber Runde um Runde mehr Matches gewinnen. Sarina Gisler und Carmen Mores konnten zwar keinen Sieg nachhause bringen, sammelten aber umso mehr wertvolle Turniererfahrung. Das Damendoppel Lara Ziegler und Sidney Bellumat (BC Stansstad) war zu Beginn auch nicht so gut abgestimmt, sodass der erste Satz verloren ging. Anschliessend verbesserten sich die beiden jedoch und gewannen die erste Begegnung im 3. Satz. Danach konnten sie ihr Spiel durchziehen und holten sich den Sieg in der Kategorie DD U19/U17. Herzliche Gratulation!

Ebenfalls für Altdorf im Einsatz standen Alexandra Albert, Jesse Arnold, Timon Gamma, Mona Gerig, Sven Gisler, Bianca Gnos, Jonas Greber und Per Huwiler.

Hopp Altdorf

Neun Juniorinnen versuchen heute ihr Glück an der Challenge in Zug…


BC Altdorf leistet Imagewerbung

Zum Badminton-Saisonstart treffen sich die besten Nachwuchstalente jeweils in Altdorf. Vor allem für die Westschweizer ist es oft der einzige Anknüpfungspunkt zum Kanton Uri.

Das Nationale Ranglistenturnier im Badminton in Altdorf hat einen fixen Platz in der Schweizer Turnierlandschaft. Für viele Nachwuchsspieler stellt es den Saisonstart dar und wird somit als ersten Formtest genutzt. Nachdem im vergangenen Jahr der Andrang etwas weniger gross war, konnten dieses Jahr wieder 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kategorien U13, U15 und U17 begrüsst werden. Sie massen sich in der Feldlihalle in Altdorf am Samstag und Sonntag in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed Doppel.

“Westschweiz erlebt Boom”

Ein wesentlicher Teil davon stammt aus der französischsprachigen Schweiz. „Der Badmintonsport scheint in der Westschweiz noch mehr zu boomen als in der Deutschschweiz“, sagt Beat Zgraggen, OK-Präsident des Turniers. „Für einige der Spieler, deren Trainer und Familien ist dieses Turnier der einzige Anknüpfungspunkt zum Kanton Uri.“ Besonders am Samstag, als sich das Wetter von der besten Seite zeigte, seien einige von ihnen ins Schwärmen geraten. „So gesehen leistet auch der Badmintonklub Altdorf mit dem Turnier seinen Beitrag an die Image-Werbung für den Kanton Uri“, sagt Zgraggen.

Niveau erstaunlich hoch

Den Zuschauern wurde aber nicht nur bestes Wetter geboten. Sie konnten auch attraktive Spiele geniessen. „Das Niveau der Nachwuchsspieler ist immer wieder erstaunlich hoch“, so der OK-Präsident. Auch drei Junioren des Badmintonklubs Altdorf stellten sich der Herausforderungen, gegen die besten Spielern des Landes um Punkte zu kämpfen. Es waren dies Lara Ziegler, Bianca Gnos und Julia Gisler. „Für sie war das Niveau etwas zu hoch“, bilanziert Zgraggen. „Doch es geht für unseren Nachwuchs vor allem darum, Erfahrungen zu sammeln. Auch von einem verlorenen Match kann man etwas mitnehmen.“

OK nicht aus der Ruhe zu bringen

„Unser Turnier hat einen guten Ruf“, kann Zgraggen mit Stolz behaupten. Die Organisatoren schauen bereits auf die 24. Ausgabe zurück. Nicht nur bei den Spielern ist das Turnier beliebt. Auch der Schweizer Dachverband Swiss Badminton ist jeweils gut vertreten. „Da wir das erste Turnier im Jahr sind, wird bei uns jeweils getestet, wie gewisse Änderungen auf die neue Saison funktionieren.“ So hätte es auch in diesem Jahr kurz vor den ersten Matches noch Änderungen gegeben. „Aber am Schluss hat alles nach Plan geklappt.“ So begannen die ersten Spiele am Samstag pünktlich um 9.00 Uhr. Bis 20.30 wurde durchgespielt. Am Sonntag ging es um 8.30 Uhr wieder los, ehe das Turnier um 15.30 Uhr abgeschlossen werden konnte.

Turnier soll wieder stattfinden

Nach der reibungslosen Durchführung steht für den OK-Präsidenten Beat Zgraggen sowie für die Turnierleiter Toni Baumann, Beni Müller, Ivo Tresch und Kilian Jauch fest: Das Turnier soll auch im kommenden Jahr wieder stattfinden. Dann wird es zur 25. Austragung und somit zu einem Jubiläum kommen.

Jetzt Badminton lernen

Wer Badminton lernen möchte, hat dazu beim Badmintonclub Altdorf die Gelegenheit. Der Verein führt J+S-Kurse durch. Kinder ab der dritten Primarklasse können wöchentlich in unterschiedlichen Niveau-Gruppen ein bis zwei Trainings besuchen.

Infos unter diesem LINK.

 

Ausschreibung J&S-Kurs 2017/18

Am 30. August 2017 fängt ein neuer J+S-Kurs an. Alle Schülerinnen und Schüler ab der 3. Klasse sind herzlich eingeladen, mit uns ein tolles Jahr zu erleben.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden altersunabhängig in zwei Stärkeklassen, in je zwei Gruppen eingeteilt. Die Gruppen trainieren in der Kollegi- sowie der Feldliturnhalle in Altdorf.

Alle weiteren Infos entnehmt ihr dem Anmeldung Kurs 2017. Wir freuen uns auf eure Anmeldung bis am 16. August 2017 und wünschen euch bis dann schöne Sommerferien!

Silber für Lara Ziegler

Am vergangenen Sonntag wurden die letzten Spiele der Challenge-Serie 2017 ausgetragen. Die junge Urnerin Lara Zielger holte sich neben dem 2. Platz in Altdorf auch die Silber-Medaille der ganzen Turnier-Reihe.

Am Muttertag trafen sich über 90 Juniorinnen und Junioren aus der Zentralschweiz und dem Tessin in der Turnhalle Feldli in Altdorf, um an der letzten Challenge-Serie nochmals zu Punkten. Lara Ziegler, die in der Kategorie DE U18 als Nummer 2 gesetzt war, gewann sämtliche Gruppenspiele und qualifizierte sich so für den Final. Sie verlor zwar gegen die Nummer 1 Julia Schüpfer (neu BC Inwil-Luzern), sicherte sich aber so den 2. Platz in der Serie und konnte ihre Widersacherin Sidney Bellumat vom BC Stansstad auf den 3. Platz verdrängen.

Für den BC Altdorf ebenfalls erfolgreich im Einsatz standen Michelle Brand, Delia Dittli, Timon Gamma, Laura Gerig, Julia Gisler, Sven Gisler, Bianca Gnos, Per-Laurin Huwiler, Abira Kanthapody, Jasmin Kappeler, Nina Leu, Aline Scheiber, Tanisha Stadler, Elia Truttmann, Ben Wild, Larissa Zberg und Aurelio Ziegler.

Urner Schulsportmeisterschaft im Badminton

Am Sonntag, 23. April 2017 können wieder alle Urner Schülerinnen und Schüler ihr Talent im Badmintonsport beweisen. Das Turnier bietet allen Sportbegeisterten des Kantons Uri (4.-9. Klasse) eine Teilnahme an einem eintägigen Anlass.

Anmeldeformular USSM im Badminton 2017

Die Anmeldung erfolgt mit obenstehendem Anmeldeformular bis spätestens 12. April 2017.

Weitere Informationen beinhaltet das Anmeldeformular. Bei Fragen stehen die Organisatoren gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf eure Anmeldung!

Jetzt anmelden fürs NJRT 2017!

Ab sofort kann man sich fürs Nationale Junioren Ranglistenturnier 2017 anmelden. Nähere Infos sind hier zu finden.

Schnuppertraining für interessierte Jugendliche

Diese Woche startet der Badmintonklub Altdorf wieder seine J+S-Trainingskurse. Aufgeteilt in vier Trainingsgruppen lernen Kinder und Jugendliche ab der dritten Primarklasse die Technik und Taktik der Trendsportart kennen. Ein Schnuppertraining findet am Mittwoch, 24. August, in der Turnhalle des Kollegis Altdorf statt. Von 17.30 bis 18.30 Uhr sind alle Interessierten herzlich willkommen. Auskünfte erteilt J+S-Verantwortliche Jana Baumann unter jana.baumann@badminton-altdorf.ch.

Anmeldung NRTJ 2016

Der Anmeldeschluss wurde aufgrund der durch den Softwarewechsel entstandenen Probleme auf den 31. Juli 2016 verschoben!

Die Auslosung findet am 16. August 2016 statt und ab dem 17. August 2016 sollten die Spielpläne hier und auf der swiss-badminton Homepage ersichtlich sein.

Bevor sich die Spielerinnen und Spieler für das NRTJ 2016 in Altdorf anmelden können, müssen sie selber ihren Account freischalten. Bitte folgt dazu der Anleitung (Deutsch, Français). Wichtig: Dieser Prozess muss nur einmal durchgeführt werden!

Nach erfolgreichem erstellen eines Logins können sich die Spielerinnen und Spieler unter diesem Link für das Turnier anmelden.

Letzte Heimspiele in der Sporthalle Bürglen

Alle Teams des BC Altdorf werden ihr letztes Spiel am kommenden Sonntag, 20. März, austragen. Die Matches finden ausnahmsweise nicht im Kollegi in Altdorf sondern in der Sporthalle Bürglen statt.

Um 13:30 Uhr starten Altdorf 4 und Altdorf 2. Die 4. Mannschaft wird versuchen, dem Gegner und Leader Hünenberg einen Wetungspunkt zu stehlen. Team 2 wird den Abstieg zwar nicht mehr abwenden können, wird aber weiterhin kämpferisch um jeden Punkt spielen.

Altdorf 1 und Altdorf 3 werden um 15:30 Uhr den letzten Kampf dieser Saison in Angriff nehmen. Da die 3. Mannschaft den Aufstieg bereits geschafft hat, können die Spielerinnen und Spieler ohne Druck die Saison beenden. Ganz im Gegenteil zu Altdorf 1: Zurzeit belegen sie den 3.-letzten Rang, punktgleich mit dem 2.-letzten Inwil-Luzern 2, dem Gegner vom Sonntag. Die siegreicher Mannschaft dieses Spiels wird den Ligaerhalt schaffen, der Verlierer steigt ab. Spannung garantiert!

Alle Mannschaften würden sich sehr über Unterstützung freuen. Komm doch auch du am Sonntag nach Bürglen wenns nochmals heisst “Hopp Altdorf”!

Erfolgreiches Juniorenturnier vom Badmintonclub Altdorf in Steinhausen

Der 3. Teil der Victor Challenge Serie 2015/16 fand am 9. Januar 2016 in Steinhausen statt. Da die U17-Kategorie an diesem Turnier nicht spielen konnte, war der Badmintonclub Altdorf «nur» mit 9 Mädchen und 9 Jungs anwesend.

Gespielt wurde über vier Runden ah je einer Begegnung und bereits in der ersten Runde konnten einige Siege gefeiert werden. Lara Ziegler und Larissa Zberg konnten ihre Spiele mit guten taktischen Spielzügen gewinnen. Aline Scheiber zeigte ihr bestes spielerisches Können und konnte mit einem grossen Siegerlächeln vom Feld gehen. Tanisha Stadler musste für ihren Erstrundensieg grossen Einsatz zeigen, da ihre Gegnerin fast ebenso stark war. Doch am Schluss hatte sie den längeren Atem und konnte den Sieg ins Trockene bringen. Laura Gerig verschlief ihren Start ins Turnier und musste den ersten Satz klar ihrer Zuger Gegnerin überlassen, doch im zweiten Satz zeigte sie ein super Spiel und konnte bis auf 18 Punkte aufschliessen. Nun hiess es in der folgenden Runden anzugreifen.

Laura Gerig konnte in der zweiten Runde voll aufdrehen und diese für sich entscheiden. Am Ende konnte sie mit 2 Siegen und 2 Niederlagen nach Hause fahren. Ihre Kollegin Lara Ziegler spielte in den ersten 3 Runden ihre Gegnerinnen sprichwörtlich an die Wand. Doch der Lauf von Ziegler wurde von Sophia Pichler vom BC Adligenswil vehement gestoppt.

Die Schattdorferin Abira Kanthapody wurde zwar durch ihr Freilos in der ersten Runde auf die Zuschauertribüne verbannt, doch umso mehr wollte sie in der zweiten Runde gegen ihre Trainingskollegin Tanisha Stadler (BC Altdorf) gewinnen. Was ihr dann schlussendlich auch gelang. Unsere jüngeren Spielerinnen, welche erst seit diesem Jahr Turniere spielen, Olivia Baumann und Jasmin Kappeler, mussten einiges an Lehrgeld bezahlen. Doch auch sie konnten bereits Erfolge feiern und gute Fortschritte machen.

Am Nachmittag versuchten die Jungs dem Vorbild der Mädchen nachzueifern. Dies gelang leider nur teilweise. Doch trotzdem können wir von einigen super Erfolgen sprechen. Speziell zu vermerken sind Timon Gamma, Sven Gisler und Ben Wild, die erst seit dieser Saison aktiv an Turnieren mitspielen und bereits an der 3. Challenge mit 2 Siegen die Heimreise antreten. Wie auch unsere beiden erfahrenen Turnierspieler Julian Grepper und Nicolas Mathis. Als gute, erste Erfahrung dürfen Fabio Regli, Aurelio Ziegler, Per-Laurin Huwiler und Elia Truttmann dieses Turnier abhaken.

Neues Trainingsjahr

Alle Interessierten Juniorinnen und Junioren sind am Mittwoch, 26. August, ab 17.30 Uhr in der Kollegihalle willkommen zu einem Schnuppertraining. Die Erwachsenen trainieren ab 20.00 Uhr.

Wer beim Schnuppertraining Lust auf die Sportart bekommt, kann sich fürs regelmässige Training anmelden, falls genügend Platz vorhanden ist. Die Juniorinnen und Junioren des Badmintonclubs Altdorf trainieren in verschiedenen Stärkeklassen jeweils am Mittwochabend.

Clubturnier 2015

Am Samstag, 11. April 2015, fand in der Kollegihalle das erste Klubturnier unseres Vereins statt.
Impressionen gibts in der Galerie zu sehen: Zu den Fotos.

Schülerturnier 2015

Am 8. Februar fand das Schülerturnier in der Feldlihalle in Altdorf statt.

Der Badmintonklub wünscht allen eine schöne Fasnacht!

Willkommen im Badmintonsport

Heute Montag hat der Sporpass Uri gestartet. 32 Kinder nutzten die Gelegenheit, im Badmintonluft zu schnuppern. Sabrina Schuler hat das Probetraining in der Kollegihalle geleitet. Die Schüler hatten mächtig Spass, wie diese Fotos zeigen.

Wer weiss, vielleicht wurde ja der eine oder andere vom Badmintonfieber gepackt und wird bald das J+S-Training besuchen.

Der Badmintonclub Altdorf dankt allen Schülern für den Besuch und hofft, dass es allen gefallen hat!

So bereiten sich die Altdorfer auf die Saison vor

Der Badmintonclub Altdorf hat einen erfolgreichen Trainingstag in Buochs hinter sich.

Hier gibts noch weitere Eindrücke: zur Galerie

Ranglistenturnier – Neues System kommt gut an

Am Nationalen Junioren Ranglistenturnier nahmen wieder die besten Nachwuchstalente im Badminton der ganzen Schweiz teil. Vier Urnerinnen kämpften wacker mit – und das in einem neuen System.

Lauftechnik vom Feinsten und Sprungsmashes von 200 Stundenkilometern: Was die Badmintonspielerinnen und -spieler am vergangenen Wochenende in der Feldlihalle in Altdorf demonstrierten, war hohe Sportskunst. Dabei sind die Teilnehmer noch nicht einmal im Erwachsenenalter. Unter den 170 jungen Sportlerinnen und Sportlern, die am Nationalen Junioren Ranglistenturnier starteten, waren die besten Jungtalente aus der ganzen Schweiz. Sie nutzten das Turnier, um ihre Form nach der Sommerpause unter Beweis zu stellen. Diesem Test unterzogen sich auch die vier Urner Juniorinnen Jenny Schillig, Claudia Kempf, Luzia Ziegler und Livia Tresch. Sie traten in den Disziplinen Einzel und Doppel an. Ausserdem konnte am Altdorfer Turnier – sofern ein Partner zur Verfügung stand – auch Mixed Doppel gespielt werden. Der Schattdorfer Luca Bissig, der auch am Turnier angemeldet war, nahm nicht teil.

Ausgerechnet zum Jubiläumsanlass, dem 20. Ranglistenturnier das in Altdorf stattfand, wurde der Spielmodus gewechselt. Nicht wie bis anhin wurde im KO-System gespielt, wobei jeweils nur noch die Gewinner weiterkamen, sondern in einer Art Schoch-Modus. Dabei absolvierte jede Juniorin und jeder Junior mindestens drei und höchstens vier Spiele pro Disziplin mit Gegnern, welche ungefähr dasselbe Niveau aufweisen. Damit waren anspruchsvolle Partien gewiss. So auch für die Urnerinnen. Jenny Schillig konnte ein Einzel gegen Danja Fischlin in 3 Sätzen gewinnen. Auch Livia Tresch traf auf dieselbe Gegnerin und gewann ebenfalls in drei Sätzen. Gleich erging es ihr gegen Carola Kaufmann. Auf drei Sätze ging auch das Spiel von Luzia Ziegler gegen Céline Verrelli, das schliesslich zu Gunsten der Urnerin ausging. Claudia Kempf musste ihr drittes Spiel leider im dritten Satz verloren geben. Im Damendoppel U17 konnten die Einheimischen leider kein Spiel gewinnen. Wenn es auch nicht ganz an die Spitze reichte, konnten die Urnerinnen das Turnier geniessen. “Wir konnten gute Erfahrungen sammeln”, sagt Juniorin Luzia Ziegler.

Das Turnier in Altdorf war das erste überhaupt, welches nach dem neue System ausgetragen wurde. Der Schweizer Badmintonverband Swiss Badminton benutzte den Badmintonklub Altdorf somit als Versuchskaninchen. Dem entsprechend lastete auch ein gewisser Druck auf dem Organisationskomitee. Doch dieses leistete unter der Leitung von Beat Zgraggen eine hervorragende Arbeit. “Die Trainer und Jugendliche mussten sich mit dem geänderten System erst etwas anfreunden”, berichtet Turnierleiterin Claire Schuler. Im Nachhinein könne man die Änderung aber als grossen Erfolg werten. “Das Hauptziel, dass alle Spieler Matches auf ihrem Niveau absolvieren können, konnte so erreicht werden.” So war das Turnier von Anfang bis Schluss spannend. Und das merkte man auch beim Publikum. “Wir hatten den Eindruck, dass bis zum letzten Spiel noch recht viele Zuschauer in der Halle waren. Das machte auch diese Spiele noch attraktiv”, sagt Claire Schuler. Die Neuerung machte es auch für Welsch- oder Ostschweizer lohnenswert, nach Altdorf zu kommen. Denn jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer hatte mindestens neun Spiele, wenn sie oder er sich in allen drei Disziplinen anmeldete.

Abschliessend wird also eine positive Bilanz gezogen. “Wir werden natürlich Verbesserungsvorschläge aufnehmen und weiterleiten”, sagt Claire Schuler. Das nächste Turnier in dieser Form wird in Einigen Spiez durchgeführt. Mit der Vorarbeit, welche die Altdorfer Organisatoren geleistet haben, dürfte dies aber für die Organisatoren keine grosse Belastung mehr sein.

Das J+S-Training hat wieder begonnen

Gestern hat in der Kollegi-Turnhalle das erste Training in diesem Schuljahr stattgefunden. Wir freuen uns auf ein interessantes Jahr mit vielen neuen Juniorinnen und Junioren!

Viele gute Einzelleistungen

Der Badmintonclub Altdorf spielt seit dem Sommer in der 2. Liga mit. Nun ist die zweite Saisonhälfte angebrochen. Ein Ausblick.

Die Freude war riesig, als die erste Mannschaft des BC Altdorf vergangene Saison den Aufstieg in die 2. Interclub-Liga geschafft hatte. Doch nun harzt es in der höheren Liga. Das Ziel, der Ligaerhalt, wird wahrscheinlich verfehlt. Zum Start der zweiten Saisonhälfte liegt Altdorf 1 nun 5 Punkte hinter dem zweiletzten Platz und 6 Zähler unter dem Strich. Doch Mannschaftscoach Markus Schuler nimmt es sportlich: “Wir sind schon etwas enttäuscht, aber wir können nur profitieren vom hohen Niveau.” Bereits Anfang Saison habe sich abgezeichnet, dass es eng werden würde. “Die Mannschaften in unserer Gruppe sind extrem gut aufgestellt.” So mussten die Altdorfer sehr oft gegen A-klassierte Spieler antreten – was früher in der 2. Liga eine absolute Ausnahme war. Mannschaften wie Buchrain, die von der 1. Liga abgestiegen waren, würden alles daran setzen, wieder aufzusteigen. Dafür setzen sie Top-Spieler ein, zum Leid der anderen Mannschaften.

Gewöhnungszeit war sechs Spiele lang

Der Rhymthus in der 2. Liga sei im Vergleich zur 3. deutlich höher, sagt Schuler. “An das mussten wir uns erst gewöhnen.” So brauchte die Mannschaft ganze sechs Matches, bis die ersten Punkte auf das Konto der Altdorfer wanderten. Den ersten Punkteerfolg holte man gleich mit einem Sieg im Derby gegen Stansstad. “Wir konnten vom Heimvorteil profitieren”, so Markus Schuler. Es wurde knapp: Gleich fünf Matches wurden über drei Sätze ausgefochten. Stolz ist der Coach auf die vielen guten Einzelleistungen, etwa von Regula Brand oder Stefan Westphal, der neu in Altdorf spielt.

Aufstieg ist greifbar

Während dem die erste Mannschaft mit dem Abstieg ringt, ist Altdorf II auf Aufstiegskurs. Sie liegt mit einem Punkt Vorsprung an der Spitze und dies erst noch bei einem Match weniger. Sie konnten sämtliche Partien bisher für sich entscheiden, zweimal davon mit dem Punktemaximum von 3 Zählern. Zugpferd der Mannschaft ist Routinier Johnny Imholz. Aber auch die andern Spieler der Mannschaft – im Speziellen die Damen – geben ihr Bestes. Das Saisonziel, der Aufstieg, ist somit greifbar.

Auch die dritte Mannschaft wehr sich gut. Die jungen Nachwuchstalente können in dieser Mannschaft Erfahrungen im Interclub sammeln. Einen Volltreffer landete Altdorf III gegen City Luzern II mit einem 7:0 Sieg für die Urner. Momentan liegt die dritte Mannschaft auf Rang 8.

Neues Dress ist Ansporn

Läuft alles so weiter, wird der BC Altdorf also nächste Saison mit zwei Mannschaften in der 3. Liga spielen. Markus Schuler warnt aber davor, dies zu locker zu nehmen: “Das Niveau ist auch in der 3. Liga gestiegen. Auch wenn wir absteigen, müssen wir alles geben.” Etwas Ansporn dürfte das neue Dress mit dem neu gestalteten Logo liefern. Einen beachtlichen Teil der Kosten hat davon die Schuler Holzbau GmbH übernommen, von der Markus Schuler Geschäftsführer ist. “Es ist ein Ziel von uns, Klubs zu unterstützen, die Nachwuchsförderung betreiben. Erst recht, wenn es sich dabei um Randsportarten handelt.”

Livia Tresch gewinnt in Buchrain

Livia Tresch hat im A-B-C-D-Turnier in Buchrain heute im Einzel der Kategorie D gewonnen. Die 15-jährige Schattdorferin hat mit ihrer Mutter Karin Altdorf würdevoll vertreten. Vier Matches bestritt das Nachwuchstalent: allesamt gegen Gleichaltrige, und zwar erfolgreich. “Ich musste Vollgas geben. Manchmal wurde es knapp”, sagt die Siegerin.

Livia Tresch bestritt zum ersten Mal ein solches Turnier. “Ich dachte mir: Wenn schon, denn schon!” Nun hat sie das Turnierfieber gepackt. Morgen wird sie zusammen mit ihrer Mutter ihr Können im Doppel unter Beweis stellen können.

Auf den grossen Gewinn muss die Nachwuchsspielerin zwar noch etwas warten. Vorerst musste sie sich mit einem Pack Willisauerringe und und einem T-Shirt zufrieden geben. Sieg ist Sieg. Herzliche Gratulation!

180 Teilnehmer bei eigenem Turnier

Zum 19. Mal fand in Altdorf das Nationale Ranglistenturnier statt. 180 junge Talente waren es am vergangenen Wochenende, die mit ihren Trainern und Fans nach Altdorf kamen.

Das Turnier stösst national jedes Jahr auf grosses Interesse. Die Teilnehmerzahlen sind konstant hoch. “Die Leute sind nach der Sommerpause heiss aufs Spielen”, sagt Turnierleiterin Claire Schuler. “Das Turnier ist die erste Standortbestimmung der Saison. Nach dem Sommer ändern die Alterskategorien. Da müssen sich viele wieder frisch finden.”

Die Gelegenheit, am heimischen Turnier mitzuspielen, nutzten Jenny Schillig, Livia Tresch, Luzia Ziegler, Luca Bissig und David Walker vom BC Altdorf. Sie durften einige Einzelgewinne erzielen, wenn es auch nicht ganz an die Spitze reichte. “Es ist cool, gegen andere zu spielen, die wirklich gut sind”, sagt Livia Tresch. Und ihre Doppelpartnerin Luzia Ziegler fügt an: “Wir konnten so Erfahrungen sammeln und wissen nun, woran wir arbeiten müssen.” Vor allem an der Konzentration und Kondition habe es dieses Mal noch etwas gefehlt.

“Wir führen das Turnier nicht durch, damit unsere Jungen gewinnen”, hält Claire Schuler fest. Für den Klub sei es wichtig, mit dem Turnier auf nationaler Ebene aufzutreten, so die Turnierleiterin. Trotzdem sei es aber schön, wenn auch möglichst viele eigene Nachwuchsspieler die Gelegenheit nutzten.

Lara Ziegler gewinnt Bronze

21 Juniorinnen und ein Junior des Badminton Clubs Altdorf nahmen an der Challenge-Serie 2011/2012 teil. Das letzte und entscheidende Turnier fand in Hünenberg statt.

Dabei konnte Altdorf auch einen Podestplatz verbuchen: Lara Ziegler wurde souverän Dritte in der Kategorie DE U11! In derselben Kategorie platzierten sich Laura Gerig und Gillian Isenschmid auf Rang 9.

Bei den Damen U15 war Angela Binaghi beste Altdorferin mit 212 Punkten, was sie auf Rang 8 brachte. Weiter folgten Chiara Zurfluh (10.), Chiara Müller (15.), Geraldine Isenschmid (17.) und Fabienne Welti (18.).

Bei den ältesten Damen erreichte Luzia Ziegler, Vorjahressiegerin DE U13, den sehr guten 5. Rang. Ebenfalls stark spielten Claudia Kempf (7.), gefolgt von Jenny Schillig und Livia Tresch. Weitere Altdorferinnen waren Samira Gisler (16.), Julia Zurfluh (17.), Jasmin Sicher (18.), Vivian Gisler und Sarah Mulle (21.), Aline Maillard (24.), Jasmin Aschwanden (25.), Tanja Wyrsch (28.) sowie Stefanie Baumann (29.).

Als einziger Urner nahm David Walker an der Turnierserie teil. Von den 43 Herren erreichte er den 10. Rang. Der BC Altdorf gratuliert nochmals allen zu den tollen Leistungen!

Luzia Ziegler ist Gesamtsiegerin

Die Badminton Challengeserie hat an vier Sonntagen stattgefunden. Zehn Urnerinnen und Urner waren dabei. Am vergangenen Sonntag hat im Feldli Altdorf die letzte Runde des Badminton Challenge Turniers stattgefunden.

An vier Sonntagen haben die Spielerinnen und Spieler Punkte für die Gesamtwertung gesammelt. Die Runden fanden in Zug, Hochdorf, Stans und zuletzt in Altdorf ausgetragen. Auch der BC Altdorf spielte beim Turnier mit. Acht Damen und zwei Herren waren dabei. Als absolutes Spitzentalent erwies sich Luzia Ziegler. Die Zahlen sprechen für sich: Volle Punktezahl in allen Turnieren. Damit reichte es für die junge Altdorferin für den Gesamtsieg der Kategorie U13. Für Mannschaftskollegin Sarah Mulle blieb Platz 12, da sie nicht an allen Turnieren teilnehmen konnte. Ebenso Viviane Gisler (Platz 14), Stefanie Baumann (22.). Livia Tresch verpasste das Podest der U15 Spielerinnen nur knapp. Sie wurde vierte, dicht gefolgt von Jenny Schillig (6.), Claudia Kempf (9.). Jasmin Sicher belegte Rang 28. Sie nahm jedoch nur am Heimturnier teil.

Bei den U15 Herren zeigten David Walker und Luca Bissig aus Schattdorf gute Leistungen. Jedoch waren auch sie nicht bei allen Turnieraustragungen dabei. Somit blieb für Walker Rang 11 und für Bissig der 32. Platz übrig.